Weilburger Ansichten

Stiche und Bilder

Weilburg; Ölgemälde, 1829

Weilburg; Ölgemälde von Joh. Jak. Diezler, 1829

Weilburg; Ölgemälde von Joh. Jak. Diezler, 1829

Das Foto des Gemäldes sandte mir der in Schweden wohnhafte Eigentümer des Bildes, wofür ich mich hier herzlich bedanke. Das Bild ist mit "Diezler" und der Jahresangabe 1829 signiert.

Johannes Jakob Diezler war ein mittelrheinischer Landschaftsmaler und lebte 1789-1855. Er schuf eine große Anzahl Rheinansichten von beliebten und allgemein bekannten Malerstandpunkten aus. Die bisher bekannten Bildmotive finden sich zwischen Köln und Mainz und an der Mosel bis Trier. Bislang waren Motive Diezlers von der Lahn nur nur bis Nassau/Bad Ems bekannt. Somit würde das Bild des Weilburger Schlosses erstmals bezeugen, dass Diezlers Wanderungen weiter geführt haben, als bisher angenommen wurde.

Das Gemälde des Weilburger Schlosses fällt in eine Schaffenszeit Diezlers, wo er die leichte Farbigkeit des vergehenden Rokoko ablegt und seine Bilder von Lichtstimmungen mit dramatisch zerrissenen Wolken oder Abendstimmungen beherrscht werden, in denen kaltes Mondlicht dominiert.