Weilburger Ansichten

Historische Fotos

Stadt- und Schlosskirche am Marktplatz

Weilburg, alte Ansichtskarte,

Stadt- und Schlosskirche am Marktplatz, um 1950
(Ansichtskarte aus Privatbesitz)

Die Fassade der zwischen 1707 und 1713 errichteten Stadt- und Schlosskirche und des unter ihrem Dach eingerichteten Rathauses blieb fast vollständig unverändert bis 1989. Zu dieser Zeit wurde das "Alte Rathaus" im Obergeschoss vollständig umgestaltet und im Erdgeschoss wurde ein Café eingerichtet. Dabei erfolgte eine Veränderung der originalen Fassade durch Fenstereinbauten in die offenen Arkadenbögen wie in die Blendfassaden der Südseite.

Der zwischen Kirchturm und Rückseite der Orangerie vorhandene Schlossanbau ist der Rest des "Schwalbennests", das Fürst Karl August zwischen 1745 und 1750 errichten ließ. Der auf obiger Ansichtskarte noch abgebildete Bauteil wurde 1951 vollständig abgerissen.