Freizeit

Kreishallenbad Weilburg

Das Hallenbad der Stadt Weilburg befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft des Bahnhofs und des Busbahnhofs in der Bahnhofstraße. Errichtet wurde das Hallenbad auf dem Gelände, wo sich zuvor die Einrichtungen und Liegewiese eines Freibades befunden hatten. Dieses war geschlossen worden, als das Baden in der Lahn wegen gesundheitlicher Bedenken ab 1963 offiziell nicht mehr erlaubt war.

Weilburg, Lahn, Kreishallenbad Weilburg

Das "Kreishallenbad Weilburg"

Der erste Spatenstich für den Bau des Hallenbades war 1968. Zu dieser Zeit war Weilburg noch Sitz der Verwaltung des Oberlahnkreises und daher auch die offizielle Bezeichnung "Kreishallenbad"; eine Bezeichnung, die seit dem Zusammenschluss des Oberlahnkreises und des Kreises Limburg zum Kreis Limburg-Weilburg nicht mehr recht zutrifft. Die Einweihung des Kreishallenbades erfolgte am 05.02.1971. Der Bau eines ursprünglich auch geplanten Freibades wurde nicht mehr verwirklicht.

Das Hallenbad, dem auch ein Saunabereich angeschlossen ist, wurde im Jahr 2001 vollständig renoviert. Seit 2014 ist das Hallenbad geschlossen, da an gleicher Stelle der Neubau eines Hallenbads mit angeschlossenem Außenbereich geplant ist.

Telefon: 06471 2181

Informationen zu den Öffnungszeiten und Eintrittspreisen finden Sie auf der Homepage des Kreishallenbades unter der Internetadresse http://www.kreishallenbad-weilburg.de.