Literarisches Weilburg

Weilburger Kirmes

Auswahlseite

Die Weilburger Kirmes wird nachweislich seit 1569 begangen und trotz vieler Veränderungen haben sich manche Bräuche erhalten. So z. B. das "Anschießen" der Kirmes, die Stiftung von Schießpreisen, die erstmals für 1746 durch die Stadt überliefert ist und später auf Preisstiftungen durch die Bürger erweitert wurde, das Schießen auf die Ehrenscheibe und der von Mädchen aufgeführte Kirmestanz. Untrennbar verbunden mit der Kirmes ist die im Jahr 1813 gegründete "Weilburger Bürgergarde", in deren Händen seitdem die Fortführung der traditionellen "Weilburger Kirchweih" liegt.