Literarisches Weilburg

Stadt und Lahn

La vallée de la Lahn
(Lahnthal)

La vallée de la Lahn (Lahnthal)
von Émile Solié
Vorsatztitel ''La valee de la Lahn (Lahnthal)

Vorsatztitel, "La valee de la Lahn (Lahnthal)" von Émile Solié

Der Bau einer Eisenbahnstrecke vom Rhein in das Lahntal wurde 1857 begonnen. Abschnittsweise wurde die Strecke fertiggestellt und am 10. Januar 1863 bestand eine durchgehende Bahnverbindung von Koblenz bis Wetzlar. Von Beginn an fand die Bahnstrecke bei Touristen großen Zuspruch, hatten doch diese nun die Möglichkeit, bei einem Besuch des Rheintals auf bequeme Art und Weise das Nebental der Lahn zu kennenzulernen.

Einer der ersten Reiseberichte über eine Befahrung des Lahntals mit der Bahn stammt von dem Franzosen Émile Solié und wurde 1864 unter dem Titel "LA VALÉE DE LA LAHN (LAHNTHAL)" veröffentlicht.

Solié beschreibt darin die Reise und die besuchten Aufenthaltsorte entlang der Strecke. Seine Reisegefährten sind der Engländer "Mister Lovely" und ein Deutscher mit Namen "Aloys". Nicht alles, über das Solié zu den besuchten Orten berichtet oder als Begebenheiten erzählt ist historisch korrekt oder entspricht den tatsächlichen örtlichen Gegebenheiten. Unverkennbar und echt aber ist die Begeisterung der Reisenden über Orte, Sehenswürdigkeiten und Landschaft, deren man auf der Fahrt und bei Besichtigungen ansichtig wird.

 Über nachstehenden Link finden sie die Übersetzung eines Auszugs von Kapitel XII, Seite 227 bis 243, mit der Überschrift "Weilbourg" und den entsprechenden französischen Text aus der Originalausgabe der 1864 erschienen Reiseerzählung. Die deutsche Übersetzung stammt von Ludwig Schmidts und wurde abgedruckt in der "Wilinaburgia", Nr. 145, 12.1977, S. 501 bis 503.

Solié, Émile
LA VALLÉE DE LA LAHN
(LAHNTHAL)
Paris, 1864

"LA VALLÉE DE LA LAHN (LAHNTHAL) (937 kByte)

Die deutsche Übersetzung des Kapitelauszugs und der französische Originaltext (17 Seiten DIN A4) sind als pdf-Dokument verfügbar und können über den obigen Link Online gelesen werden. Um den Text Offline zu lesen, können Sie die Datei auch auf Ihrem PC speichern.

In beiden Fällen ist ein pdf-Reader erforderlich, der wahrscheinlich aber bereits auf Ihrem PC installiert ist, z. B. das (kostenlose) Programm Adobe®Reader®. Sollte dies nicht der Fall sein, so können Sie die aktuelle Version hier herunterladen:  Adobe®Reader®.