Sehenswert in Weilburg

Weilburger Brunnen

Metzlerbrunnen im Odersbacher Weg

Weilburg, Metzlerbrunnen im Odersbacher Weg

Metzlerbrunnen im Odersbacher Weg

Um 1835 führte eine Wasserleitung aus dem Bereich des heutigen Kirchwegs über die Limburger Straße hinunter in den Odersbacher Weg. Sie endete dort im Gartengrundstück der Familie Metzler; daher auch der Name "Metzler-Brunnen". 1860 wurde das Gelände von F. Jacobs erworben und dort die erste "Kunstgärtnerei" eingerichtet, die sich bald als Hofgärtnerei bezeichnen durfte. Der Gärtnereibetrieb bestand bis in die 1970er-Jahre. Dieses Gelände erwarb die Kreissparkasse und im Zusammenhang mit Neubau und Erweiterung von Kreissparkasse und zugehörigem Parkdeck wurde der Brunnen von seinem ursprünglichen Standort dicht unterhalb des dort heute noch stehenden Hauses entfernt. Die ursprüngliche Wasserversorgung besteht zu diesem Zeitpunkt schon lange nicht mehr. Seinen neuen Standort erhielt der "Metzler-Brunnen" auf der oberen Fläche des Parkdecks.

Die Schale des Brunnens ist muschelartig geformt und trägt einen Neptunkopf, bei dem der Mund die Austrittsöffnung des Wassers ist.

Weilburg, Metzlerbrunnen im Odersbacher Weg

Metzlerbrunnen im Odersbacher Weg