Sehenswert in Weilburg

Weilburger Brunnen

Vorstadtbrunnen

Weilburg, Vorstadtbrunnen

Vorstadtbrunnen

Bis zum Jahr 1959 befand sich der Vorstadtbrunnen in einer Nische der Stützmauer in der Vorstadt. Gespeist wurde er ursprünglich von der Reuschenbachwasserleitung, später erfolgte ein Anschluss die städtische Wasserleitung. Von seinem Standplatz in der Vorstadt wurde der Brunnen entfernt, als für die Verbreiterung der Straße die alte Stadtmauer zurückversetzt werden musste. In der Vorstadt bezeichnet heute nur noch der in der Mauer verbliebene Nischenumriss den alten Standplatz.

Der Brunnen selbst fand einen neuen Standort an der Heuscheuer im früheren Schulhof in der Langgasse. Hier wurde der gusseiserne Brunnen 1977 von der Bürgerinitiative "Alt-Weilburg" e. V. nach Restaurierungsarbeiten wieder aufgebaut.

Gegenüber dem Zugang zum Alten Schulhof, vor dem Eckhaus Langgasse/Über dem Hainberg war 1880 der Schulbrunnen aufgestellt worden, der aber später leider verloren ging.