Sehenswert in Weilburg

Weilburger Denkmäler

Gedenkstein Patenkreis Freystadt

Weilburg, Gedenkstein Patenkreis Freystadt

Gedenkstein für die Toten des Patenkreises Freystadt

In der Freystädter Straße wurde gegenüber der Berufsfachschule ("Wilhelm-Knapp-Schule") im September 1966 ein Gedenkstein für die Toten des Kreises Freystadt und Schlesien aufgestellt.

Der Gedenkstein trägt die Aufschrift:

DEN TOTEN
SEINES
PATENKREISES
FREYSTADT
ND. SCHLESIEN
ZUM GEDENKEN

DER
OBERLAHNKREIS

Der Oberlahnkreis verschmolz 1974 mit dem Kreis Limburg zu der größeren Verwaltungseinheit Kreis Limburg-Weilburg. Bis zu diesem Zeitpunkt war Weilburg Kreisstadt des Oberlahnkreises. Der Oberlahnkreis mit seiner Kreisstadt besiegelte die Patenschaft mit der Stadt und dem Kreis Freystadt in Niederschlesien (Polen) durch Unterzeichnung der Patenschaftsurkunde am 29. September 1963. (Der damalige Landrat und Mitunterzeichner, Alfred Schneider, stammte aus Schlesien.)

Ein Bundestreffen der Freystädter findet seit der Patenschaftsübernahme alle zwei Jahre in Weilburg statt.

In Weilburg besteht auch eine Museumsstube des Kreises Freystadt/Polen. Angaben dazu finden Sie unter "Adressen/Kontakte".