Sehenswert in Weilburg

Weilburger Denkmäler

Weilburger Stadtrechte

Weilburg, Gedenktafel an die Stadtrechtsverleihung

Gedenktafel zur Verleihung der Stadtrechte an Weilburg

Zur Erinnerung an die Verleihung der Stadtrechte im Jahr 1295 durch König Adolf von Nassau stiftete die Bürgerinitiative "Alt Weilburg" e. V. anlässlich des Jubiläums 700-Jahre-Stadtrechte eine Bronzetafel, die am Stadtpfeiferturm im Schlosshof angebracht wurde. Die Tafel trägt folgende Inschrift:

ADOLF VON NASSAU
KÖNIG DES HEILIGEN RÖMISCHEN REICHES
(1292-1298)
WAR VERMÄHLT MIT IMAGINA VON LIMBURG
ER ERWARB WEILBURG IM JAHRE 1294 VOM BISTUM WORMS DURCH KAUF.
DEM NASSAUISCHEN ORT VERLIEH ER AM
29. DEZEMBER 1295 DIE RECHTE ALS STADT
WEILBURG AM 29. DEZEMBER 1995

BÜRGERINITIATIVE "ALT-WEILBURG" E.V.

Die Tafel wurde von Herrn Berthold Conradi, Limburg, entworfen und in der Glockengießerei Rincker in Sinn gegossen.