Sehenswert in Weilburg

Straßen, Gassen, Häuser

Mauerstraße 19-23

Weilburg, Mauerstarße, Häuser 19, 21 und 23

Die Häuser 19, 21 und 23 in der Mauerstraße
(Blick vom "Tempelchen")

Durch Bautätigkeiten in der Mauerstraße, die insbesondere zum Ende des 19. Jahrhunderts einsetzten, wurde die ursprünglich dort vorhandene Geschlossenheit der Häuserzeile fast vollständig zerstört.

Eine Vorstellung darüber, wie die zwischen 1703 und 1713 unter dem Baumeister Rothweil erstellte Gebäudefront in der Mauerstraße gestaltet war, vermittelt heute nur noch der kurze Abschnitt mit den Häusern 19, 21 und 23.

Weilburg, Mauerstarße, Häuser 19, 21 und 23

Die Häuser 19, 21 und 23 in der Mauerstraße

Noch als einzelne Gebäude und damit am ursprünglichsten erhalten sind die Häuser Nr. 19 und 21.

Bei diesen beiden Häusern sind die Obergeschosse verschiefert, dahinter verbirgt sich das Sichtfachmauerwerk. Die Erdgeschosse beider Gebäude sind verputzt, die Hauseingänge wurden versetzt.

In das Haus Nr. 19 ist um 1900 ein Laden eingebaut worden. Noch in der ursprünglichen Gestaltung vorhanden sind die Obergeschosse und die Zwerchhäuser.

Auf dem Grundstück Nr. 23 befanden sich ursprünglich auch zwei Einzelhäuser des gleichen Baustils. Um 1900 wurden diese Einzelhäuser zu einem Doppelhaus zusammengefasst, wobei die Zwerchhausfolge jedoch unverändert blieb.