Sehenswert in Weilburg

Straßen, Gassen, Häuser

Pavillon auf dem Webersberg

Weilburg; Pavillonbau am Webersberg

Pavillonbau am Webersberg

Weilburg; Pavillonbau am Webersberg

Pavillonbau am Webersberg

Der über die Lahnhänge um Weilburg führende fürstliche Promenadenweg verlief auch über den Hangbereich über der Weilstraße. Dieser Bereich wird als "Webersberg" bezeichnet, seit der Gastwirt Friedrich Weber über den zur Weilstraße steil abfallenden Felsen 1845 eine Gaststätte mit Saalbau errichten ließ. Auf diesem Grundstück steht, dicht an den Rand des Hanges  gebaut, ein Pavillonbau der vermutlich 1778/79 erbaut wurde und als Rastplatz auf dem fürstlichen Promenadenweg und bei Jagdausflügen diente.

Das Teehäuschen trägt eine geschwungene Barockhaube, die mit einer Zeltspitze abgeschlossen wird. Im Innern des polygonalen Baus sind Stuckembleme angebracht.