Sehenswert in Weilburg

Schlossanlagen

Innenräume des Hochschlosses
Pariser Zimmer

Weilburg, Innenräume, Schloss: Pariser Zimmer

Pariser Zimmer

"Blumengemach" war die Bezeichnung dieses Raumes im 18. Jahrhundert. Die Bezeichnung gründete sich auf die 1700 von Johann Konrad Unsinger gemalte Raumdekoration, Girlanden mit Blumen auf rotem Grund, kräftig und bunt dargestellt.

Der heutige Name des Zimmers hat seinen Grund in den handgedruckten Papiertapeten, die aus der Pariser Manufaktur Dufour stammen und 1814 angebracht wurden. Auf den Tapeten sind Pariser Bauwerke dargestellt, allerdings nicht entsprechend ihrer tatsächlichen Lage, sondern aufgereiht am Ufer der Seine.