Sehenswert in Weilburg

Der Windhof

Auswahlseite

Mit Windhof wird das zu Anfang des 18. Jahrhunderts erbaute Jagd- und Lustschloss bezeichnet, das auf Veranlassung von Graf Johann Ernst östlich des Schlosses auf der Taunushöhe errichtet wurde.

Der Name Windhof taucht erstmals 1671 auf und ab Anfang des 18. Jahrhunderts findet sich nur noch diese Bezeichnung. Die erstmalige Erwähnung erfolgt mit der Bezeichnung "Winthusen" im Jahr 1327, spätere Benennungen waren u. a.  "Winthusen", "Windhusen", "Wymtusin" und "Winthausen".

Mit Sicherheit rührt der Name von der exponierten Lage auf der freien Hochfläche her, wo der Hof ungeschützt den Winden aus allen Himmelsrichtungen ausgesetzt war.

Über die nachstehend angeführten Links erreichen Sie Seiten mit Infos zum Windhof.


Quelle:
Der Windhof, s. u. Quellenangaben